Prä- und Perinatale Traumatisierung

Referent: Dr. Raja Selvam

Dieser Kurs über Entwicklungstraumata bietet effektive Strategien, um Ihren Klienten zu helfen, pränatale und perinatale Traumata und globale Hochintensivaktivierung zu verarbeiten. Sie lernen effektive Methoden, um Ihren Klienten zu helfen, Ängste, Migräne, Allergien und ein geringes Selbstwertgefühl zu überwinden

Hartnäckige Prägungen durch pränatale und perinatale Traumata liegen oft in Form von impliziten somatischen Erinnerungen vor und neigen zu einer globalen, hochintensiven Aktivierung im zentralen Nervensystem.

Dies kann zu langfristigen Symptomen wie Angstzuständen, Migräne, Herzrhythmusstörungen, Allergien, Bindungs- und Beziehungsproblemen und emotionalen Schwierigkeiten wie einem anhaltend geringen Selbstwertgefühl führen.

Symptome eines pränatalen und perinatalen Traumas und einer globalen hochintensiven Aktivierung können auch bei Klienten auftreten, deren Bezugspersonen durch Ursachen wie Krieg aktiviert wurden, oder bei Klienten, die in ihren frühen Lebensjahren keine angemessene interaktive Regulierung durch ihre Bezugspersonen erfahren haben.

Bleiben sie ungelöst, bilden sie oft die Vorlage dafür, wie wir von späteren Traumata betroffen sind, und beeinträchtigen unsere Fähigkeit, diese zu bewältigen.

Sie lernen wirksame Methoden, um Ihren Klienten bei der Verarbeitung von pränatalen und perinatalen Traumata und globaler hochintensiver Aktivierung zu helfen, indem Sie

1. das Fachwissen über die Physiologie und Energieanatomie von pränatalen und perinatalen Traumata und globaler Hochintensitätsaktivierung,

2. die Prinzipien der körperlichen und energetischen Regulierung, und

3. die Werkzeuge der emotionalen Verkörperung und der zwischenmenschlichen Resonanz aus der Integralen Somatischen Psychologie™ (ISP™), die die Arbeit mit Archetypen aus der Jungschen Psychologie als Ressourcen zur Erleichterung der emotionalen Verarbeitung beinhalten.

Der Kurs „Entwicklungstrauma“ behandelt die folgenden Themen

– Die wichtigsten Arten von pränatalen und perinatalen Traumata

– Existentieller Terror, Fragmentierung, Wut und Scham

– Physiologische und energetische Abwehrmechanismen, die häufig beteiligt sind

– Globale Hochintensität des zentralen Nervensystems

– Wie man effizient mit all dem arbeiten kann, indem man eine größere Kapazität für ein breiteres Spektrum an emotionalen Erfahrungen aufbaut, indem man den Körper als Behälter benutzt

– Die Wissenschaft der verkörperten Kognition, Emotion und des Verhaltens

– Die Rolle der Archetypen aus der Jung’schen Psychologie als Ressourcen für die Verarbeitung von Emotionen

Termin:

Prä- und Perinatale Traumatisierung
01.12. – 03.12.2024
09.30 – 17.00 Uhr
Referent: Dr. Raja Selvam
Ort. Wiesbaden, Alfred Delp Haus, Tannhäuser Str. 44
650 €
Early Birds bis 8 Wochen vor Seminarbeginn: 580,- €
Hybrid! Bitte bei der Anmeldung angeben, ob Sie online oder in   
Präsenz teilnehmen möchten! 

Anmeldung: