EGO-State Spezialseminar: Ego State Therapie und die Nutzung eigener innerer Anteile als Co-Therapeuten (Inneres Reflecting Team)

Referentin: Dipl. Psych. Claudia Müller-Quade

Systemische Therapie trifft Ego-State-Therapie!
Jeder hat sein Reflecting Team dabei!

Die Ich-Anteile des Therapeuten, als sog. „Inneres Reflecting Team“ spielen eine ebenso wichtige Rolle wie die des Klienten. Dieser innere Dialog zwischen den Ego-States des Therapeuten soll in der Therapie zugänglich gemacht und therapeutisch genutzt werden. Unterschiedliche Aspekte werden dem Klienten zur Auswahl angeboten. 

Ego-States fühlen sich häufig durch Therapeuten in ihrer Existenz bedroht. Daher wird die Ego-State-Therapie mit dem systemischen Ansatz des Reflecting Team von Tom Andersen verbunden.

Die Kernidee des reflektierenden Teams ist die Offenheit und Gleichheit zwischen Therapeut und Klient. Diesem wird eine zuhörende, reflektierende Position ermöglicht, die weniger bedrohlich ist. Die Ego-States können sich sicher fühlen. Dies birgt die Chance neuer Ideen des Erkennens und Handelns und damit zur Veränderung. Der Workshop beinhaltet Theorie, um diese neuartige Kombination zu erklären, sowie praktische Übungen und Anwendungsmöglichkeiten.


Spezialseminar: EGO-State Therapie und die Nutzung eigener innerer Anteile als Co-Therapeuten (Reflecting Team)
Referentin: Dipl. Psych./ Dipl. Soz. Päd.  Claudia Müller-Quade
29.10. – 30.10.2021
9.30 – 17.30 Uhr
Ort: Wiesbaden
350,- €

Fortbildungspunkte werden beantragt!

Dieser Workshop ist für alle Therapeut*innen und Kolleg*innen, die sich für eine Verbindung zwischen einem Teiletherapie Verfahren (z.B. Ego-State-Therapie) und systemischer Therapie interessieren.

Die Teilnahme an diesem Spezialseminar kann für die EST Zertifizierung angerechnet werden. Dieser Theorie- und Praxistag entspricht 8 UE Gruppensupervision.

Anmeldung: 2021