Die innere Selbstfamilie als System – strukturelle Ansätze zur Arbeit mit inneren Selbstanteilen. Weiterführungsseminar

Referent: Dr. Jochen Peichl

Kurzbeschreibung:

„Die zentrale Herausforderung der Inneren-Kind-Arbeit besteht darin, die für die Symptomatik der Klientin wichtigen Systemeinheiten der zusammenhängenden Kind-Ego-States und der dazugehörigen internalisierten Ego-States herauszuarbeiten…“ Erinnern Sie sich vom letzten Seminar?

Dieses mal schauen wir uns die Kind-Ego-States, ein Pol der verinnerlichten Beziehung, an. Ich hatte mit Kachler (2020) vorgeschlagen

–  normale-ressourcenreiche ESTs

–  bindungsgestörte Kind-ESTs

–  neurotisierte Kind-ESTs und

–  traumatisierten Kind-ESTs aus praktischer Sicht zu unterschieden. So eine Einteilung kann für die Praxis sehr hilfreich sein und die therapeutische Arbeit erleichtern. Nachdem ich die Unterschiede in der Entstehung und Ausgestaltung der ESTs in jeder Gruppe genauer erläutert habe, werden ich die therapeutische Arbeit mittels Ego State Therapie für diese verschieden Kind-ESTs auf praktischer Ebene mehr konkretisieren und die Unterschiede in den verschieden Organisationssystemen herausarbeiten


Literatur:

Peichl, Jochen (2018). Einführung in die hypno-systemische Teiletherapie. Carl Auer Verlag Heidelberg

Termin:

EGO-State Webseminar: Die innere Selbstfamilie als System
Weiterführungsseminar
24.03.2021
17 – 20.30 Uhr
Referent: Dr. Jochen Peichl
120,- €

Fortbildungspunkte werden beantragt!

Anmeldung 2021: