EGO-State Therapie und Aufstellungsarbeit

Referentin: Karin Huyssen, Stellenbosch, Südafrika

In diesem Workshop zeigt Karin Huyssen wie man die Ego-State Therapie mit der systemischen Aufstellungsarbeit verbinden kann. Die Kombination dieser Methoden kann besonders gut in Gruppen eingesetzt werden.

Die Gruppenteilnehmer sehen und erleben, wie Ego-States zueinander stehen und miteinander kommunizieren. Durch die repräsentative Wahrnehmung der Stellvertreter kann die unbewusste Dynamik der Ego-States konkret dargestellt und wahrgenommen werden. Klienten können aus der sicheren Distanz des Beobachters ihrem inneren Dialog folgen. Therapeuten können mit den Klienten und deren Ego-States in Verbindung bleiben und auf den verschiedenen Ebenen der Ego-States, sowie der Gesamtpersönlichkeit gleichzeitig arbeiten.

Die Teilnehmer_Innen des Seminars können ein eigenes Anliegen aufstellen oder als Stellvertreter_Innen für Ego-States Anderer auftreten. Neben der praktischen Arbeit werden theoretische Konzepte erarbeitet und demonstriert. Ein großer Teil des Seminars ist Selbsterfahrung. Ein Grundwissen von Ego-State Therapie wird vorausgesetzt.

Der Vortrag findet in deutscher Sprache statt.