Ego-State-Therapie in Aktion. Aufstellungsarbeit mit Ego-States

Referentin: Dipl. Psych. Karin Huyssen

In diesem Seminar bringt Karin Huyssen, wie im letzten Jahr, Ego-State Therapie und Elemente der systemischen Aufstellungsarbeit zusammen. Dieser Ansatz kann besonders gut in Gruppen angewendet werden, gibt aber auch viele Anregungen für Therapie im Einzelsetting.

Teilnehmer des Seminars können sehen und am eigenen Körper spüren in welcher Beziehung Ego-States miteinander stehen. Durch die repräsentative Wahrnehmung der Stellvertreter kann die unbewusste Dynamik der Ego-State ganz konkret dargestellt und wahrgenommen werden.

Während der Arbeit können Klienten aus der sicheren Distanz des Beobachters ihrem inneren Dialog folgen – und doch ganz dabei sein. Therapeuten haben die Möglichkeit gleichzeitig mit dem Klienten und deren Ego-States in Verbindung zu bleiben und können auf verschiedenen Ebenen gleichzeitig arbeiten.

Teilnehmer des Seminars entwickeln ein körperliches Verständnis für den Prozess der Ego-State Therapie und Begriffe wie Dissoziation, Double Bind, Kommunikationsbereitschaft der Ego-States, usw.

Teilnehmer können ein eigenes Anliegen aufstellen oder als Stellvertreter für Ego-States anderer Teilnehmer auftreten. Neben der praktischen Arbeit werden theoretische Konzepte erarbeitet und demonstriert. Ein sehr großer Anteil des Seminars ist Selbsterfahrung – Ego State Therapie in Aktion.

Ein Grundwissen von Ego-State Therapie wird vorausgesetzt.

Termin: wegen Krankheit verschoben. Neuer Termin in 2019.
jeweils 09.30-18.00 Uhr
Ort: Wiesbaden